Dorothea Nürnberg

Gatito


Die Zeitschrift.at, Dezember 2014

LITERATUR IM GROUND XIRO DOROTHEA NÜRNBERG, IRENE POLLAK, VERNISSAGE SILVIA EHRENREICH

Der kleine Katerprinz und weitere Geschichten aus dem Fundus!
Am 2. Dezember stellt Dorothea NÜRNBERG ihre 2014 erschienene Parabel „GATITO. Der kleine Katerprinz“ bei Literatur im Ground Xiro vor. Irene POLLAK liest Geschichten (aus dem Fundus) und Lyrisches passend zur Jahreszeit aus ihren aktuellen Veröffentlichungen. Silvia EHRENREICH präsentiert Akte in verschiedenen Techniken, die 2014 entstanden sind.
Gatito ist Kater und Protagonist des neuen Buches von Dorothea NÜRNBERG. Dieses „sensible Katzenwesen“ lehrt, der inneren Stimme zu folgen, die Übersinne zu schärfen, bedingungslos zu lieben. Unberechenbar, ungezähmt, verführerisch, charmant, liebevoll, verspielt, wild, zärtlich, aufopfernd, erfinderisch heilt er eine depressive Pianistin, einen verwitweten alten Mann, ein kleines Mädchen, das durch Traumatisierung seine Sprache verlor. Der Kater liebt seine ewige Katzengeliebte Aurelie, seine menschliche Katzengefährtin Katzine alias Antonia. Auch seinen anderen Menschen ist er von Herzen zugetan. So manches Abenteuer führt ihn an die Grenzen seiner Katernatur. Er folgt dennoch seinem Weg und lehrt die Menschen, dass wahres Glück und auch Erkenntnis in der liebenden Verbundenheit mit allen Lebewesen dieses Planeten liegt.
Irene POLLAK öffnet die Schatzkiste der Erinnerungen. „Drüben, im Keller. Geschichten aus dem Fundus“ lautet der Titel ihres neuen Erzählbandes. Darin hat Irene Pollak Kindheitserinnerungen, Erlebnisse innerhalb ihrer Familie und Persönliches aufgeschrieben. Zusammen mit „Wintersonnenwende. Lyrisches und Prosa, auch um Weihnachten“ (2013) und „Über’s Jahr“ (2011), finden sich in allen diesen Büchern literarische Kostbarkeiten, die „Eingeweihte berühren, Berührendes aufbewahren und alle, die sie lesen oder hören, unterhalten und inspirieren sollen“.


KURIER, 6. August 2014

BUCHTIPP

Liebeserklärung an einen Kater

Er heilt eine depressive Pianistin, einen verwitweten alten Mann, ein traumatisiertes Mädchen: Kater Gatito ist ein Tier mit Herz und telepathischen Fähigkeiten. Die Grazer Autorin Dorothea Nürnberg hat mit „Gatito“ eine gefühlvolle Hommage an ihren Kater geschrieben.
Wer sie live erleben will: Die nächsten Lesungen finden am 18. 9. um 19 Uhr im Café Neko, Blumenstockgasse 1, und am 29. 9., 19 Uhr in der Alte Schmiede, Schönlaterngasse 9, statt.

Dorothea Nürnberg: „Gatito“. Ibera Verlag. 144 Seiten. 19 Euro.


DER STANDARD, 17. Mai 2014 SZENARIO

Stefan Gmünder

Dorothea Nürnbergs neues Buch Gatito (Ibera) ist weit mehr als nur ein Katzenbuch, denn thematisiert werden v.a. jene unsichtbaren Ebenen des Verstehens und Fühlens, denen nicht nur auf der Mensch-Tier-Ebene eine Bedeutung zukommt. Matinee und Buchvorstellung. (steg)


DER FALTER, 17. Mai 2014

Dorothea Nürnberg: Gatito - der kleine Katerprinz
Lesung
Lesung aus einem Katzenabenteuerbuch. "Auch wenn so manches Abenteuer auf dieser Reise ihn an die Grenzen seiner Katernatur führt, so folgt er dennoch seinem Weg, bleibt er seinem Wesen treu, lehrt er die Menschen durch sein unverfälschtes Sein, dass wahres Glück und auch Erkenntnis in der liebenden Verbundenheit mit allen Lebewesen dieses Planeten liegt."


Dr. Vera Russwurm, ORF, März 2014

„Der kleine Katerprinz“ ist eine gelungene und bereichernde Parabel: Sowohl für jene, die sich in ihren eigenen, teils überraschenden Erfahrungen mit ihrem Vierbeiner bestätigt sehen – als auch für jene, denen derartige Erlebnisse fehlen, deren Verständnis für die nicht-sichtbare Welt dank Dorothea Nürnberg jedoch vermutlich um einiges größer wird.“


Buchtipps von Dr. Andreas Salcher, Bestsellerautor, Mai 2014

In ihrem neuen Buch „Gatito der kleine Katerprinz“ führt uns Dorothea Nürnberg mit Poesie und Humor in die Katzenwelt ein. Der Kater Gatito ist unberechenbar, ungezähmt, verführerisch, charmant, liebevoll, verspielt, wild, zärtlich, aufopfernd, erfinderisch und heilt.
Er heilt eine depressive Pianistin, einen verwitweten alten Mann, ein kleines Mädchen, das durch Traumatisierung seine Sprache verlor. Ein spirituelles Buch über die Verbundenheit aller Lebewesen.


Mag. Renata Zuniga, Alte Schmiede Literarisches Quartier, Dezember 2013

„Dass schnurrende Zauberkater ihre Tage auf dieser Welt am liebsten in der Gesellschaft großartiger Frauen zubringen, weiss man nicht erst, seit Rufus Doris Lessing in seinen Bann gezogen hat. Der Kater Gatito hat Dorothea Nürnberg tiefe Blicke in seine Katzenseele gewährt. Dass aus Blicken Einblicke geworden sind, haben wir der umwerfenden Sensibilität und Phantasie dieser Schriftstellerin zu verdanken.“